LIPIVIR

Das farblose Gel mit Zitronenaroma, sofern kein Lippenherpes-Ausbruch vorliegt, mit dem Finger oder einem Wattestäbchen ein- bis zweimal täglich prophylaktisch sanft auf Lippen und betroffene Stellen auftragen. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Klinische Studie zeigt: 88 % weniger Herpes-Ausbrüche
Die prophylaktische Wirkung des Lippen-Gels wurde in einer aktuellen Schweizer Studie, die am Universitätsspital Zürich durchgeführt wurde, eindrucksvoll belegt. An der Untersuchung waren 40 Patienten beteiligt, die mindestens achtmal im Jahr unter Fieberbläschenbildung im Lippenbereich leiden. Ergebnis: Die Patienten, die zweimal täglich lipivir® anwendeten, hatten während der Untersuchung durchschnittlich 88 % weniger Ausbrüche im Vergleich zur Vorperiode; über die Hälfte hatte keinen einzigen Lippenherpes-Ausbruch. Für Betroffene bedeutet das: Sie müssen sich keinen Kopf mehr darüber machen, wo und wann der nächste Herpes-Ausbruch lauern könnte. Im diskreten Format, das in jede Hand- und Hosentasche passt, wird das neue Lippen-Gel zum täglichen Begleiter und verhindert nicht nur Jucken, Spannen, Kribbeln und Schmerzen, sondern verleiht ein ganz neues Gefühl von wiedergewonnener Schönheit, Freiheit und Selbstsicherheit.

 

 
St