PREVALIN

Prevalin bietet sofortigen Schutz gegen Pollen und andere Allergene. Nach der Anwendung bildet Prevalin einen Schutzfilm auf der Nasenschleimhaut.

Auch für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren

Was ist Nasodren?
Nasodren Nasenspray ist eine wässrige Lösung auf der Basis von natürlichen Pflanzenextrakten, die durch Sprühen in die Nasenlöcher verabreicht wird.
Inhaltsstoffe aus den pflanzlichen Extrakten von Nasodren wirken aktivierend auf Nase und Nasennebenhöhlen. Dadurch wird ein natürlicher Abfluss der angestauten Sekrete aus Nasenhöhle und Nasennebenhöhlen ausgelöst.
Warum wird Nasodren angewendet?
Nasodren Nasenspray ist angezeigt zur Befreiung und zum Abfluss von angestauten Schleimsekreten in Nasenhöhlen und oberem Atemwegstrakt, um eine Symptomerleichterung bei Stauungszustand in der Nase herbeizuführen.
Wie wird Nasodren angewendet?
Wichtig:
Nasodren Nasenspray einmal täglich anwenden. Am besten abends, ca. 2 Std. vor dem Zubettgehen, jeweils einen Sprühstoß in jedes Nasenloch sprühen. Die Behandlungsdauer sollte ca. eine Woche betragen. Der Gehalt an Wirksubstanzen pro Sprühstoß ist ausreichend, um eine entsprechende Wirkung zu sichern. Es wird empfohlen, die angegebenen Anwendungshinweise zu beachten. Falls die Wirkung als zu stark empfunden wird oder Beschwerden bei der Anwendung beobachtet werden, kann man Nasodren auch alle 2 Tage wie oben beschrieben anwenden, um eine übermäßige Reizung zu vermeiden.
Wichtig:
Ein kurzes Gefühl von Jucken oder Brennen, Niesen oder eine Erhöhung der Nasensekretion kann auftreten. Jedes dieser Symptome ist ganz normal. Sie werden verursacht, wenn die Wirkung von Nasodren beginnt. Im Falle eines zufälligen Kontaktes mit den Augen mit viel Wasser gründlich spülen. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Wenn Sie unter Kopfschmerzen leiden, die nicht nach einigen Stunden weggehen, oder Sie irgendwelche
Nebenwirkungen beobachten, die nicht in dieser Packungsbeilage beschrieben sind, sollten Sie die Anwendung von Nasodren beenden. Vorsichtsmaßnahmen vor Gebrauch von Nasodren:
Nach Zubereitung die Lösung maximal 16 Tage im Kühlschrank (2 °C – 8 °C) aufbewahren. Der Kontakt mit Augen und Mund ist zu vermeiden.
In den ersten zwei Stunden nach Anwendung nicht Auto fahren und keine Maschinen bedienen. Vor Zubereitung bei 12 °C – 25 °C lagern.
Wann darf Nasodren nicht angewendet werden?
Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit (Allergie) gegen Extrakte aus Pflanzen, insbesondere der Familie der Primelgewächse (Cyclamen, Primeln oder andere Arten der gleichen Familie).
Nicht anwenden bei Polypen oder Zysten in Nase und Nasennebenhöhlen.
Nicht anwenden bei Kindern unter 5 Jahren.
Nicht anwenden in Schwangerschaft und Stillzeit.

 

 
St