BONAL

Was sind Schwangerschaftsstreifen?
Die sogenannten Striae (Schwangerschaftsstreifen) sind eine der weniger schönen Begleiterscheinungen in der Schwangerschaft und auch in der Pubertät.
Wir gehen hier auf die Streifenbildung in und nach der Schwangerschaft ein (zur Streifenbildung in der Pubertät siehe unter www.evial.ch).
Die Schwangerschaftsstreifen sind keine Krankheit, doch können sie den Frauen sehr unangenehm sein.
Schwangerschaftsstreifen sind Narben und somit irreversible Hautschädigungen.
Gerade auch junge Personen reagieren sehr sensibel auf ästhetische Störfaktoren, weshalb der Vorbeugung von Schwangerschaftsstreifen zu Recht vermehrte Beachtung geschenkt wird.
Man beobachtet bei einem hohen Prozentsatz der Schwangerschaften die Entstehung von Striae (bei 60-80 % der Schwangerschaften ohne vorbeugende Aktivität treten Striae auf).
Obschon Striae distensae im Laufe der Zeit vom anfänglichen roten Farbton ins Weisslich wechseln, bleiben sie sichtbar und werden vor allem auch beim Bräunungsprozess hervorgehoben.
Striae entstehen an Bauch, Gesäss, Oberschenkeln und Brüsten.
Je nach Körperstelle verlaufen die Narben sternförmig (Brust), längs an Bauch, quer an Oberschenkeln, Gesäss und in der Nierengegend.

 

 
St