ACTIMARIS WUNDBEHANDLUNG

ActiMaris® ist bei empfindlicher, irritierter und entzündeter Haut oder Schleimhaut sehr geeignet und wird bei Behandlungen von akuten, chronischen, thermischen und chemischen Wunden sowie bei Eintrittspforten urologischer Katheter oder Sonden eingesetzt. Das Zusammenspiel von ionisiertem Meerwasser, dem aktiven Sauerstoff und der hohe pH-Wert tragen zur positiven physikalischen Reinigungs- und Dekontaminationswirkung, sowie zur Keimminderung und Abschwellung des Gewebes bei. ActiMaris® forte Wundspüllösung. Die ActiMaris® forte Wundspüllösung wird als Einstiegstherapie bei stark fibrinös belegten, infizierten, übel riechende und eitrig belegten Wunden empfohlen. Sie besitzt eine hervorragende Reinigungsleistung auf der Gewebeoberfläche, sowohl an Biofilmen als auch bei schwer zugänglichen Körperstellen. Nach 2 bis 5 Tagen kann auf die Wundspüllösung umgestellt werden. ActiMaris® forte Wundspüllösung ist nicht parfümiert und frei von Konservierungsmittel und Farbstoffen.

ActiMaris® Sensitiv - Wundspüllösung ist geeignet:
-Zur Reinigung, Spülung, Befeuchtung und Dekontamination von akuten mechanischen und postoperativen Wunden, chronischen Wunden, Verbrennungen I und II Grades, von Eintrittspforten urologischer Katheter, PEG-Sonden oder Drainagen.
-Zur intraoperativen Reinigung und Spülung von Wunden.
-Zur Befeuchtung von inaktiven Verbänden und Wundauflagen.
-Zum Lösen verkrusteter Verbände oder anderer verkrusteter Wundauflagen beim Verbandwechsel.

ActiMaris® – Wundgel 20g

Das Wundgel dient zur Befeuchtung von Wundfüllern, bzw. des Wundgrundes und kann mit den Produkten der feuchten Wundversorgung kombiniert werden. Hält die Wunde feucht, mit breitem antimikrobiellem, antimykotischem und geruchsminderndem Charakter. In Kombination mit z.B. Alginaten, wie ein übliches Wundgel anwenden. Kann auch bei akuten chronischen und entzuendlichen Prozessen der Schleimhaut und Haut wiederholt angewendet werden, ohne Irritationen des Gewebes zu verursachen.

ActiMaris® – Wundreinigungskonzentrat 100ml
Stark fibrinös belegte, infizierte, übel riechende, eitrig belegte Wunden – Empfehlung: 5-10 Minuten Einwirkzeit. Empfehlen wir als Einstiegstherapie (Initialphase 2-5 Tage), danach kann auf die Wundspüllösung umgestellt werden. Im Regelfall für die Nass-Trockemphase empfohlen. Kann auch bei akuten chronischen und entzündlichen Prozessen der Schleimhaut und Haut wiederholt angewendet werden, ohne Irritationen des Gewebes zu verursachen.

 

 
St